Historisches Vorderladerschiessen in Bayrischzell am 23.05.2015 Historisches Vorderladerschiessen in Bayrischzell am 23.05.2015 Historisches Vorderladerschiessen in Bayrischzell am 23.05.2015

Bilder 2015

Historisches Vorderladerschiessen in Bayrischzell am 23.05.2015

Seite / Page12

Bild-4
Bild-5
Bild-8
Bild-8
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19

Der Europäische Militär- Fallschirmsprungverband wurde auch heuer wieder zum Königs- und Kompanieschießen der Gebirgsschützenkompanie Bayrischzell nach Gaitau/Bayern eingeladen.

In malerischer Kulisse schoss man wie Anno dazumal auf eine Entfernung von 50 m mit dem Vorderladergewehr auf eine Schießscheibe im offenen Gelände. Dabei entwickelte jede Schussabgabe eine gewaltige Rauchwolke.

Mit deftigen bayerischen Brotzeiten, welche von den Gebirgsschützenfrauen und Marketenderinnen hervorragend zubereitet wurden, konnten sich die Schützen entsprechend stärken.

Dauerregen und Schneefall oberhalb im Gebirge, ließen die Temperaturen stark nach unten gehen und so mancher Schütze benötigte nach dem Schießen einen "Aufwärmschnaps".

Am Abend erfolgten in einem Gasthaus in Bayrischzell die Schießpreisverleihungen sowie die Krönung des neuen Schützenkönigs 2015.

Präsident Hans Nawrozki, Vizepräsident Adi Schömer und Oberfeldwebel d.R. Rolf Rust konnten sich gegenüber 109 Schützinnen- und Schützen unter den vorderen 10 Rängen platzieren.

Vizepräsident Adi Schömer überreichte im Namen des Präsidiums an den Gebirgsschützenhauptmann Toni Egger und an den Gebirgsschützenehrenhauptmann und EMFV Mitglied Waldemar Ziegler je einen Bierkrug mit eingeschliffenem Jagdmotiv als Erinnerungsgabe.

Das Präsidium bedankt sich ganz herzlich bei der Gebirgsschützenkompanie Bayrischzell für die schönen Stunden im Kameradenkreis.

Mit kameradschaftlichem Horrido
i.V.

Adi Schömer
Vizepräsident