Abzeichen/Badges/Brevets

Erwerb des Europäischen Militär-Fallschirmsprungabzeichens des


Europäischen Militär-Fallschirmsprungverbandes / European Military Parachutists Association / Association Europeene de Parachutisme Militaire ( EMFV / EMPA / AEPM )

Seite / Page1

Bild-4
Bild-4
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-19
Bild-25
Bild-25
Bild-25

Please, click on the pictures/Veuillez cliquer sur les photos

EMFV/EMPA/AEPM Ordnung und Durchführungsbestimmungen für Abzeichen, Auszeichnungen Sonderabzeichen und Ehrungen


A) Europäisches Militär-Fallschirmsprungabzeichen

Der EMFV/EMPA/AEPM stiftet ein Fallschirmsprungabzeichen in der Form des Symbols des EMFV/EMPA/AEPM (§ 1 Abs. 7 der Satzung) für getätigte Absprünge mit

a) automatischer Auslösung und
b) manueller Auslösung, jeweils in den Stufen Bronze, Silber und Gold mit Verleihungsnummer einschließlich Verleihungsurkunde.


B) Verleihungskriterien für das Europäische Militär-Fallschirmsprungabzeichen

Bei automatischer Öffnung:

a) für 3 automatisch durchgeführte Fallschirmabsprünge in der Stufe BRONZE, ab dem Datum der verliehenen Bronzestufe

b) für weitere 10 automatisch durchgeführte Fallschirmabsprünge
in der Stufe SILBER und ab dem Datum der verliehenen Silberstufe

c) für weitere 20 automatisch durchgeführte Fallschirmabsprüngein der Stufe GOLD.

Bei manueller Öffnung:

a) für 25 durchgeführte Freifallabsprünge in der Stufe BRONZE

b) für 50 durchgeführte Freifallabsprünge in der Stufe SILBER und

c) für 75 durchgeführte Freifallabsprünge in der Stufe GOLD.

Die Freifallabsprünge müssen im Rahmen von EMFV/EMPA/AEPM–Veranstaltungen durchgeführt werden.

C) Verleihungskriterien für das Europäische Militär-Sanitäts-Fallschirmsprungabzeichen

-Siehe EMFV/EMPA/AEPM Durchführungs- und Prüfungsbestimmungen- "Das Europäische Militär-Sanitäts-Fallschirmsprungabzeichen"

D) Durchführungsbestimmungen zur Verleihung der EMFV/EMPA/AEPM Militär- Fallschirmsprungabzeichens

- Die Fallschirmabsprünge müssen unter Anleitung oder Beaufsichtigung eines militärischen Absetzers, oder Absetzers der Polizei oder einer durch das Präsidium beauftragten Person durchgeführt werden.

- Das Fallschirmspringerabzeichen der „EMFV/EMPA/AEPM“ kann in der Grundstufe in Gold auch „Ehrenhalber" an bestimmte Persönlichkeiten verliehen werden; des weiteren auch an ehemalige, schwerbeschädigte Militär- und Polizei-Fallschirmspringer oder ehemalige, in der Reserve stehende, schwerbeschädigte Militär- oder Polizei-Fallschirmspringer, welche aufgrund ihres Gesundheitszustandes nicht mehr springen können.

- Die Verleihung an schwerbeschädigte Militär- und Polizei-Fallschirmspringer oder ehemalige, in der Reserve stehende, schwerbeschädigte Militär- oder Polizei-Fallschirmspringer kann auf deren Antrag beim Präsidium des „EMFV/EMPA/AEPM“ mit zugeteilter Verleihungsnummer erfolgen. Das Präsidium entscheidet über den Antrag. Als Verleihungsnummern werden Sondernummern vergeben.

- Die Schwerbeschädigung muß mit einem amtlichen Ausweis- und die durchgeführten Fallschirmabsprünge mit einem Fallschirm anhand beurkundeter oder beglaubigter Nachweise erbracht werden.

- Die „Ehrenhalber" durchzuführende Verleihung des Fallschirmspringer- Abzeichens des „EMFV/EMPA/AEPM“ an bestimmte Persönlichkeiten erfolgt auf Antrag eines Mitgliedes des Präsidiums oder durch Beschluß in der Generalversammlung und den darauf folgenden Antrag an das Präsidium, sowie auf Beschlußfassung des Präsidiums und wird durch den Präsidenten, oder dem Ehrenpräsidenten mit Verleihungsnummer verliehen. § 9 und § 11 der Satzung sind analog anzuwenden. Die Verleihung kann auch an ein Mitglied des Präsidiums delegiert werden.

- Die Kosten der Verleihung des Fallschirmspringer-Abzeichens an bestimmte Persönlichkeiten „Ehrenhalber" sowie an Schwerbeschädigte aktive oder ehemalige, Militär- und Polizei-Fallschirmspringer oder ehemalige, in der Reserve stehende, Schwerbeschädigte Militär- oder Polizei-Fallschirmspringer übernimmt der „EMFV/ EMPA/AEPM“.

- Alle übrigen Militär- und Polizei-Fallschirmspringer haben die Kosten für den Erwerb des Fallschirmspringerabzeichens des „EMFV/EMPA/AEPM“ - einschließlich der Kosten für die Verleihungsurkunde und die anfallende Verpackungs- und Zustellungsgebühr - selber zu tragen.


E) Durchführungsbestimmungen für die Verleihung der EMFV/EMPA/AEPM Verdienstauszeichnungen:

§ 1

Der Europäische Militär-Fallschirmsprungverband(EMFV/EMPA/AEPM) stiftet Verdienstauszeichnungen in verschiedenen Verleihungsstufen für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der nationalen- und internationalen Föderation und Zusammenarbeit.

§ 2

Ausgezeichnet werden können Personen auf Antrag einer Landesorganisation des EMFV/EMPA/AEPM, oder auf Antrag von Mitgliedern des Präsidiums des EMFV/EMPA/AEPM. Der Antrag ist beim Präsidium des EMFV/EMPA/AEPM, oder dessen Präsidenten in schriftlicher Form mit Begründung einzureichen.

§ 3

Die Ordenskommission des EMFV/EMPA/AEPM berät über den schriftlichen Antrag unter Vorsitz des Präsidenten des EMFV/EMPA/AEPM. Die Ordenskommission setzt sich aus dem Präsidenten und den zwei Vizepräsidenten des EMFV/EMPA/AEPM zusammen.

Beispiele für Verleihungsvorschläge:

a) wegen

Herstellung von internationalen Kontakten; Nachhaltige Zusammenarbeit mit ausländischen Organisationen; hervorragende Leistungen beim Aufbau ausländischer Unterorganisationen z.B. Landesverbänden des EMFV/EMPA/AEPM; permanente Unterstützung der Landesverbände/des Präsidiums; Hilfe,Kameradenhilfe, Rettung eines Menschenlebens aus Gefahr; für herausragende Verdienste für den EMFV/EMPA/AEPM im Außenverhältnis; selbstloser Einsatz für die Allgemeinheit

b) für

Öffentliche Repräsentanten oder Mitglieder, die sich in der Öffentlichkeit einen Namen für/um den EMFV/EMPA/AEPM gemacht haben und den EMFV/EMPA/AEPM beispiellos unterstützen (auch Sponsoren)

Schirmherren, Königshäuser, Bundespräsidenten, etc; die selbstlos den EMFV/EMPA/AEPM unterstützen oder in anderer Art und Weise für den EMFV tätig sind, den EMFV ideell oder monetär lange, nachhaltig fördern und unterstützen und gemäß der Satzung handeln.


F) Durchführungsbestimmungen für die Verleihung der EMFV/EMPA/AEPM Sonderabzeichen:

- Das EMFV/EMPA/AEPM Militär-Fallschirmsprung-Gebirgsleistungsabzeichen kann nur während der Teilnahme am Internationalen Gebirgs- und Fallschirmjägerwettkampf erworben- und verliehen werden

- Die St. Michaels Medaille kann von allen Mitgliedern des EMFA/EMPA/AEPM und von außen stehen Personen käuflich erworben werden

- Die EMFA/EMPA/AEPM Treuemedaille wird nach erreichen der entsprechenden Mitgliederjahre persönlich verliehen.


G) Aberkennung verliehener Sprungabzeichen, Auszeichnungen und Ehrenabzeichen

Verliehene Fallschirmspringerabzeichen und Auszeichnungen des „EMFV/EMPA/AEPM“ werden auf Beschluß des Präsidiums widerrufen und aberkannt, wenn sich der/die Ausgezeichnete:

a) eines Vergehens- oder Verbrechens schuldig gemacht hat und mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr durch ein ordentliches Gericht verurteilt wurde, oder

b) er/sie sich eines begangenen Kriegsverbrechens schuldig gemacht hat und deswegen von einem ordentlichen Gericht, oder von einem internationalen Gerichtshof verurteilt wurde, oder

c) er/sie wegen ihrer Mitgliedschaft in einer terroristischen-, extremistischen- oder verfassungsfeindlichen Organisation von einem ordentlichen Gericht verurteilt wurde.

Verliehene Fallschirmspringerabzeichen und Auszeichnungen des „EMFV/EMPA/AEPM“ können auf Beschluß des Präsidiums aberkannt werden bei Verstößen gegen die aufgeführten Bestimmungen in den § 5 Abs. 4, § 6 Abs. 4 a bis e) und g) der Satzung. Diese Paragraphen sind dabei analog anzuwenden.

Über die Aberkennung verliehener Abzeichen– und/oder Auszeichnungen des „EMFV/EMPA/AEPM“ entscheidet die Ordenskommission des Präsidiums mit einfacher Mehrheit. Vor der Entscheidung über die Aberkennung ist dem betroffenen Mitglied die Möglichkeit zu einer schriftlichen oder auch mündlichen Stellungnahme zu geben. Die Entscheidung über die Aberkennung mit Begründung ist dem betroffenen Mitglied schriftlich zur Kenntnis zu geben. Gegen diese Entscheidung kann das betroffene Mitglied innerhalb von vier Wochen nach Zugang schriftlich an das Präsidium Einspruch erheben. Über den Einspruch entscheidet das Präsidium mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

---

EMFV/EMPA/AEPM order and implementing provision for badges, awards special badges and honouring


A) European military-parachuting badge

The EMFV/EMPA/AEPM hands out a badge in form of the EMFV/EMPA/AEPM symbol (§ 1 sub. 7 of the statute) for done jumps with:

a) automatic chuting
b) manual chuting, in the steps bronze, silver and gold including enfranchisement number and document.


B) Criteria for the European military-parachuting badge

Automatic opening system:

a) for 3 automatic jumps in the step BRONZE, from the date of the enfranchised bronze-step

b) for further 10 automatic jumps
in step SILVER and from the date of the enfranchised silver-step

c) for further 20 automatic jumps in the step GOLD.

With manual opening:

a) for 25 jumps in the Step BRONZE

b) for 50 jumps in the step SILVER and

c) for 75 in the step GOLD.

The free-fall-jumps must be absolved at EMFV/EMPA/AEPM events.


C) Criteria for the European military-ambulance-parachuting badge

-see EMFV/EMPA/AEPM transaction- und inspection classification- "The European military ambulance parachuting badge"


D) Criteria for enfranchisement of EMFV/EMPA/AEPM military- parachuting badge

- The jumps must be performed under supervision and instruction by a military disposer, or a disposer from the police or one charged by the presidium.

- The „EMFV/EMPA/AEPM“ parachuting badge can also be in honour decorated in the basic step gold to certain persons; furthermore to former, heavily injured military- and police-parachutists or former, in reserve, heavily military- or police-parachutists, which can not jump anymore according to their health.

- The decoration to heavily injured military- and police-parachutists or former in reserve, heavily military- or police-parachutists can follow after the motion of the EMFV/EMPA/AEPM“-presidium with allocated number. The presidium decides about the demand. The decoration numbers are special numbers.

- The heavy injury proved with an official ID and the performed jumps with a parachute proved with documents have to be attested.

- The decoration „in honour" of the „EMFV/EMPA/AEPM“ parachuting badge to certain persons follows after a demand of a presidium-member or through resolution in the general meeting and the following application to the presidium, as well as on resolution of the presidium. It is to be decorated by the president or the president of honour with decoration-number. § 9 and § 11 of the statute are to be used analog. The decoration can also be delegated for a presidium-member.

- The costs for the decoration badge to certain person in „honour" as well as to heavy injured active or former, military- and police-parachutists or former, in reserve, heavy injured military- or police-parachutists takes „EMFV/ EMPA/AEPM“.

- All other military- and police-parachutists have to wear the cost for the EMFV/EMPA/AEPM“ parachuting badge- as well as for the decoration and the document and the packing- and shipping - themselves.

E) Implementing provision for decoration of the EMFV/EMPA/AEPM merit-awards:

§ 1

The European military parachuting association(EMFV/EMPA/AEPM) founds merit awards in different steps for special achievements in fields of national- and international federation and cooperation.

§ 2

People can be awarded on request of the organization in the area of the EMFV/EMPA/AEPM, or on request of presidium members of the EMFV/EMPA/AEPM. The request application is to be hand in to the EMFV/EMPA/AEPM presidium, or the president in written form and substantiation.

§ 3

The medal EMFV/EMPA/AEPM commission debates over the demand under chair of the president. The medal commission is compiled of the EMFV/EMPA/AEPM president and the two vice-presidents.

Examples for decoration proposals:

a) because of

Establishing of international contacts; Sustainable cooperation with foreign organizations; Special achievements in assembling foreign sub-organizations for example EMFV/EMPA/AEPM area-associations; permanent support of area-associations/of the presidium; Aid, comrade-aid, saving a human life out of danger; for special merit for the EMFV/EMPA/AEPM in external- conditions; selfless commitment for the universality.

b) for

Public representatives or members, made themselves a name in public for the EMFV/EMPA/AEPM and support the EMFV/EMPA/AEPM unprecedented (sponsors also)

Patrons, Royal houses, Bundes-presidents, etc; who selfless support the EMFV/EMPA/AEPM or are active for the EMPA, ideational or monetarily, long time, sustainable and support the EMPA and work after the statute.


F) Implement provisions for decoration of special badges of the EMFV/EMPA/AEPM:

- The EMFV/EMPA/AEPM special-military-parachuting-mountain badge can only be accomplished and decorated on international mountain- and parachuting contests.

- The St. Michaels medal can be acquired through all EMFA/EMPA/AEPM members and everybody else.

- The EMFA/EMPA/AEPM loyalty-medal is personally decorated after the achievement of certain time as member.

G) Denial of decorated Badges Documents awards and honour-awards

Documented parachuting badges and awards of the „EMFV/EMPA/AEPM“ are denied on resolution of the presidium, if the awarded:

a) is guilty with a delinquency or a crime and received a custodial sentence of at least one year and it was charged at a orderly court or,

b) he/she is guilty with war crime and was charged by a orderly court or a court of justice or,

c) he/she is guilty being part of a terrorist or extremist or anti-constitutional organisation and has been charged for that in an orderly court.

Decorated parachuting badges and awards can be denied on resolution of the „EMFV/EMPA/AEPM“ presidium in case of violation of the classifications in § 5 sub. 4, § 6 sub. 4a to e) and g) of the statute. These paragraphs are to be used analog.

The medal-commission of the „EMFV/EMPA/AEPM“ presidium decides with normal majority over the denial of parachuting badges or awards. Before the decision the affected must have the chance to explain him either in written form or orally. The decision over the denial has to be received by the affected in written form including an explanation. The affected has the right to object the decision within four weeks. The presidium decides over the objection with normal majority.

---

Conditions d’ obtention d’ insignes, de brevets, et récompenses de l’ AEPM

A)Brevet Parachutiste Militaire européen

L’ AEPM à crée un brevet para, sous la forme du symbol de l’ AEPM ( N° 7 de nos statuts ) pour des sauts effectués avec......

a) saut en automatique

b) saut en commandé

B) Critères de remise du Brevet européen

saut automatique:

a) pour 3 saut le brevet Bronze

b) pour 10 sauts supplémentaires, échelon Argent

c) pour 20 sauts supplémentaires échelon OR.

saut en commandé (chute):

a) pour 25 sauts, échelon Bronze

b) pour 50 sauts, échelon Argent

c) pour 75 sauts, échelon OR.

Les sauts en commandé (chute) doivent être éffectués au de l’ AEPM

C) remise du brevet militaire parachutiste infirmier

a consulter sous rubrique programme de saut

D) conditions pour la remise du brevet para militaire européen

+ Les sauts doivent être éffectués sous les ordres d’ instructeurs militaires, jumpmaster, ou instructeurs paras de la police, ou par un membre accrédité du Präsidium.

+ Le brevet para militaire européen en OR, peut également être remis à titre „Honorifique“ à des personnalité, des blessés au saut, ou paras de la police.

+ La remise du brevet à des bléssés, à d’ anciens paras de la réserve ne pouvant plus sauter, (par équivalence) sur présentation d’ une attestation médical, certifiant l’ infirmité, ou la blessure.

+ Pour les blessures, il faut également présenter un document „sur l’ honneur“.

+ La remise d’ un brevet d’ Honneur à une personnalité, ne pourra être effectué qu’ après présentation d’ un dossier au Präsidium, lors d’ une concertation à une assemblée générale, ou réunion du bureau, sous la Président du Président de l’ Association.

+ Les frais engendrés par la remise de l’ insigne, serons portés par l’ Association.

+ Les autres récipiendaires, devront s’ acquitter des frais d’ insigne, de diplôme, de poste, etc.....


E) Critès et conditions, pour une remise d’ un insigne de mérite de l’ AEPM:

§ 1
l’ Association européenne de parachutisme Militaire, propose différentes récompenses, concernant des activités exeptionnelles , Nationales ou internationales

§ 2
Les personnes devront être proposé par le Président du Pays concerné, et cela par écrit au bureau du Präsidium.

§ 3
La commission des récompenses de l’ AEPM, devra statuer et se prononcer quand à la proposition. La décision du Président sera prépondérente.

Proposition....

a) pour

réalisation et création de contactes avec les Pays étranger, d’ organisation, prestation pour la construction et l’ aboutissement de divers projet avec l’ étranger.

b) pour

Représentation officielle, quand une personne se distingue particulièrement au Nom de l’ AEPM (ou sponsor)

Président d’ honneur, Président de Pays, qui soutiennent les actions menées par l’ Association européenne

F) Critères de remise d’ insignes speciaux:

+ Remise de l’ insigne de Montagne de l’ AEPM, uniquement possible lors de la participation effective du récipiendaire.

+ La Médaille de Saint Michel peut être décerné à tous nos Membres et autres parachutistes (à leurs frais)

+ La Médaille de la Fidélité, sera remise automatiquement à nos Membres lorsque les années de présences sont requises.

G) Destitution

La Présidence peut retirer les brevets et insignes attribués pour les cas suivants:

a) récipiendaire étant condamné à une peine de prison d’ un minimum de 1 an.

b) Condamnation en temps de guerre par un tribunal Militaire

c) Actes terroriste en étant Membre de notre Association et condamné par un tribunal.

Les différents brevets paras, peuvent également se voir retirés, suivant article 5 Abs, 4 et 6 Abs, 4 à bis e) de nos statuts.

Avant la décision par le Président et le Präsidium, du retrait pour faute ou condamnation, des différents insignes, la personne à le droit de se défendre devant une commission du tribunal de l’ AEPM.

Please contact us for more information eMail »