Bilder 2021

EMFV Gebirgswochenende vom 16.09.-19.09.2021

Seite / Page1234

Bild-49
Bild-50
Bild-51
Bild-52
Bild-53
Bild-54
Bild-55
Bild-56
Bild-57
Bild-58
Bild-59
Bild-60
Bild-61
Bild-62
Bild-63
Bild-64


Resümee

EMFV Gebirgstraining vom 16.09.-19.09.2021

Vom 16.09.2021 bis 19.09.2021 trafen sich wieder zahlreiche Mitglieder des Europäischen Militär-Fallschirmsprungverbandes (EMFV) zum jährlichen Gebirgstraining im Mangfallgebirge. Unterkunft wurde im Alpenvereinshaus des Deutschen Alpenvereins „Haus Hammer“ in Fischbachau bezogen. Nachdem einige Teilnehmer sehr weite Anreisewege hatten, wurden diese bereits am 16.09.2021 mit Kaffee und selbstgemachten Kuchen unseres EMFV Mitglieds Rosi Majer (82 Jahre) in Empfang genommen. Am Abend gab es von Vizepräsident Adi Schömer organisierte köstliche Schweinshaxen mit Knödel im nahegelegenen Gasthof Hammerwirt.

Am nächsten Tag verlegte man nach dem Frühstück im Kfz-Konvoi nach Rosenheim zum Besuch des Bundesgrenzschutzmuseums (BGS), wo wir von der Vorstandschaft des BGS Museums begrüßt wurden. Hauptfeldwebel der Reserve (HFw d.R.) Peter Heinzl wies nun die Teilnehmer in den Ablauf des Museums ein. Zufällig ist im BGS Museum auch eine Ausstellung über den Grenzschutz in Bayern in der Anfangszeit des Grenzschutzes, ab1900 zu besichtigen. Doch zuvor stärkten sich die Teilnehmer bei frischen bayerischen Weißwürsten mit Brezen und Getränken. Danach wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt und durch das hervorragend aufgebaute und geführte BGS Museum geführt.

Nach dem Museumsbesuch wurde wieder nach Fischbachau zur Unterkunft verlegt. Dort trafen mittlerweile auch die restlichen Teilnehmer des Gebirgswochenendes ein. Beim gemeinsamen Abendessen gab es frisch gebackenen bayerischen Leberkäs mit Gurkensalat und frisch angezapften Faßbier vom „Herzoglichen Bayerischen Brauhaus Tegernsee“. Aufgrund der Corona-Pandemie, gab es enormen Gesprächs-Nachholbedarf, der zog sich bis spät in die Nacht hinein. Während des Kameradschaftsabends wies OFw d.R. Tobias Geyer die Teilnehmer in die Kletter- und Seilkunde ein. In einem darauffolgenden Lichtbildervortrag lies OFw d.R. Tobias Geyer die Teilnehmer in das Gebirgsschützenwesen Bayerns Einblick nehmen.

Bei Kaiserwetter wurden die Teilnehmer am nächsten Tag in zwei Gruppen eingeteilt: In eine Wandergruppe um den Spitzingsee mit Natur- und Pilzkunde durch Jägermeister Waldemar Ziegler und Vizepräsident Gfr a.D. Wolfgang Sehner und in eine Gebirgsmarschgruppe unter Leitung von Stabsunteroffizer d.R. Thomas Drickl (Stuffz d.R.). Diese bestiegen bei schönsten Wetter den Breitenstein (1622m). Nach Rückkehr in die Unterkunft erfolgte unter Leitung des Präsidenten des EMFV Hauptmann a.D. Hans Nawrozki die Verleihung der Gebirgsedelweiß- und EMFV Treueurkunden. Doch zuvor wurde in einer Schweigeminute aller gefallenen und tödlich verunglückten Soldaten der Bundeswehr, sowie aller Soldaten gedacht. Mit der EMFV Treuemedaille wurden ausgezeichnet

15 Jahre Mitgliedschaft: Hptm a.D. Hans Nawrozki, OStFw a.D. Manfred J.; HFw d.R. Horst Michael Meiler, OFw d.R. Tobias Geyer.
10 Jahre Mitgliedschaft: Jägermeister Waldemar Ziegler; Stuffz d.R. Thomas Drickl und
5 Jahre Mitgliedschaft: StFw d.R. Robert Sichermann; OG (FA) Thomas Schlee.

Einige Teilnehmer wurden abschließend mit einer speziellen Urkunde in das „1.Oberbayerische-Reitende-Garde-Gebirgs-Marine-Luft-Infanterie-Regiment aufgenommen. Vizepräsident Adi Schömer erhielt eine speziell für ihn durch Kamerad Manfred J. gefertigte Tafel mit allen Barettabzeichen der US Army Special Forces überreicht. Jägermeister Waldemar Ziegler überreichte jedem Gebirgsmarschteilnehmer eine Gamskrücke und Grillmeister OFw d.R. Frank Schwarz erhielt einen Hirschgeweihabwurf.

Nach der Verleihungszeremonie grillten OFw d.R. Frank Schwarz und OG d.R. Martin Piuzzi für die Teilnehmer und Präsident Hptm a.D. Hans Nawrozki zapfte wieder ein Faß Bier vom „Herzoglichen Bayerischen Brauhaus Tegernsee“ an.

Am Sonntag, den 19.09. 2021, wurde nach dem Frühstück das EMFV Gebirgswochenende erfolgreich und ohne Verletzungen beendet. Jeder Teilnehmer verließ schweren Herzens Fischbachau.

Unser besonderer Dank gilt dem Organisator dieser hervorragend organisierten Veranstaltung OFw d.R. Adi Schömer, dem Hüttenwirtehepaar Tobias & Michaela Geyer, den fleißigen Kuchenbäckerinnen und Helfern Rosi Majer, Hildegard Schömer, Sandra Litzow und Lucia Nawrozki. Es war wieder eine Top-EMFV Veranstaltung.