Bilder 2020

7. EMFV Mountaintraining vom 11.09.-13.09.2020

Seite1234

Bild-18
Bild-18
Bild-21
Bild-23
Bild-23
Bild-23
Bild-25
Bild-25
Bild-25
Bild-26
Bild-29
Bild-29
Bild-29
Bild-31
Bild-31
Bild-32


Resümee

7. EMFV Mountaintraining vom 11.09.-13.09.2020

Bei spätsommerlichem „Kaiserwetter“ trafen sich 30 Kameradinnen und Kameraden des Europäischen Militär- Fallschirmsprungverbandes (EMFV) aus drei Nationen, beim 7. EMFV Mountaintraining im Deutschen Alpenverein-Haus (DAV) Haus Hammer in Fischbachau.

Alle Teilnehmer wurden zuerst mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen begrüßt, welche Rosins Majer, Hildegard Schömer, Sandra Litzow und Gabi Schwarz mitgebracht hatten. Danach erfolgte die Begrüßung durch Präsident Hans Nawrozki, bevor Vizepräsident Adi Schömer eine Einweisung in den angedachten Verlauf des Wochenendes vornahm.

Mit einer Schweigeminute wurde der kürzlich verstorbenen Mutter unseres EMFV Kameraden Martin Piuzzi gedacht.

Als Höhepunkt des Tages gab Präsident Hans Nawrozki erstmals öffentlich bekannt, dass unserem Ehrenpräsidenten und Ordenskanzler S.K. u. K.H. Karl von Habsburg gemäß Beschluss des Präsidiums und mit Zustimmung des EMFV-Kuratoriums die Annahme der Sonderstufe des EMFV Verdienstordens La Croix De Commandeur Avec Feuilles De Chéne angetragen werden soll. Hierfür wird in Kürze eine Delegation nach Wien entsandt.

Danach zapfte Präsident Hans Nawrozik ein Bierfass vom „Herzoglich Bayerischen Brauhaus Tegernsee“ an. Dazu gab es selbstgebackenen Leberkäs mit Kartoffel-Gurkensalat und frischen Wiesenbrezen.

Samstag früh, nach dem Frühstück, wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen eingeteilt:
1.) Wandergruppe um den Spitzingsee, unter Leitung von Vizepräsident Wolfgang Sehner und eine
2.) Gebirgs-Klettergruppe, unter Leitung von Stabsunteroffizier d.R. Thomas Drickl, die sich drei Berggipfel vornahmen. Den Vogelsang (1563 m), den kleinen Traithen (1722 m) und den großen Traithen (1852 m).
Wegen Nebel und rutschigen Verhältnissen musste die Besteigung des großen Traithen abgebrochen werden.

Nach Rückkehr wurden alle Teilnehmer wieder mit köstlichen Kuchen und Kaffee versorgt. Danach verlieh Vizepräsident Adi Schömer die vorbereiteten Teilnahmeurkunden und Edelweißabzeichen an die Teilnehmer des Mountaintrainings. Als besondere Überraschung und mit freudigem Schmunzeln wurden alle Teilnehmer zusätzlich in das freiwillige
„1.Oberbayerische reitende Garde-Gebirgs-Marine-Luft-Infanterie-Regiment“ aufgenommen.

Mit einem erneuten Bieranstich und gemeinsamen Grillen wurde der Kameradschaftsabend begonnen. Die EMFV Kameraden Oberfeldwebel d.R. Frank Schwarz und Obergefreiter d.R. Martin Piuzzi erwiesen sich dabei als erfahrene „Grillmeister“.

Am Lagerfeuer wurde später hervorragendes Stockbrot gebacken und die Gespräche dauerten bis weit nach Mitternacht.

Nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntag hieß es wieder Abschiednehmen von einem unvergessenen EMFV Wochenende.
------------

7th EMPA mount training from 11.09.-13.09.2020

In late summer “imperial weather”, 30 comrades of the European Military Parachute Jump Association (EMPA) from three nations met at the 7th EMPA Mountaintraining in the German Alpine Club House (DAV) Haus Hammer in Fischbachau.

All participants were greeted first with coffee and homemade cake, which Rosine Majer, Hildegard Schömer, Sandra Litzow and Gabi Schwarz had brought with them.

This was followed by the greeting by President Hans Nawrozki, before Vice-President Adi Schömer gave an introduction to the planned course of the weekend.
The recently deceased mother of our EMPA comrade Martin Piuzzi was remembered with a minute's silence.

As the highlight of the day, President Hans Nawrozki announced publicly for the first time that our Honorary President and Order Chancellor S.K. u. K.H. Karl von Habsburg, in accordance with the decision of the Presidium and with the consent of the EMPA Board of Trustees, the acceptance of the special level of the EMPA Order of Merit that La Croix De Commandeur Avec Feuilles De Chéne should be offered. A delegation will be sent to Vienna shortly for this purpose.

Then President Hans Nawrozki tapped a beer barrel of the "Herzoglich Bayerischen Brauhaus Tegernsee". There was also homemade Leberkäs with potato and cucumber salad and fresh Oktoberfest pretzels.

On Saturday morning, after breakfast, the participants were divided into two groups:
1.) Hiking group around the Spitzingsee, led by Vice President Wolfgang Sehner and one
2.) Mountain climbing group, under the direction of Staff Sergeant d.R. Thomas Drickl, who took on three mountain peaks. The Vogelsang (1563 m), the small Traithen (1722 m) and the large Traithen (1852 m).

Because of fog and slippery conditions, the ascent of the great Traithen had to be canceled.

After returning, all participants were provided with delicious cakes and coffee again. Then Vice President Adi Schömer awarded the prepared participation certificates and edelweiss badges to the participants in the mountain training. As a special surprise and with a happy smile, all participants also took part in the voluntary
"1st Upper Bavarian Horse Guard Mountain Marine Air Infantry Regiment" added.

The evening of camaraderie began with another tap of beer and a joint barbecue. The EMPA comrades Oberfeldwebel d.R. Frank Schwarz and Obergefreiter d.R. Martin Piuzzi proved to be an experienced “grill master”. Later on, excellent stick bread was baked around the campfire and the conversations lasted well after midnight.

After breakfast together on Sunday, it was time to say goodbye to an unforgettable EMPA weekend.

Special thanks go to the house team Feldwebel d.R. Tobias Geyer and Michaela Oswald for the excellent support during the stay in the house.